Image 1

Barth

Ihr Fachgeschäft

Image 2

Meradog

Es lebe der Hund

Image 6

SINB

SINB Austria der Profi für den Hund

28,10,0,50,1
600,600,60,2,3000,5000,25,800
90,150,1,50,12,30,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
Arion Vertrieb Österreich
Link!
Pilz Gebäudereiningung
Link!
logo

WUSV WM 2017
Tilburg / Niederlande



Link zur offiziellen Homepage

Galerie

logo 

 
Für aktuelle Berichte und Fotos klicken Sie bitte auf das Facebook-Symbol
Eine Anmeldung ist NICHT erforderlich !!!

Über das Facebooksymbol (unten)
können Sie noch aktuellere
Berichte
und Fotos online abrufen !
Eine Anmeldung bei
Facebook ist
NICHT erforderlich!
Bitte einfach auf das Facebook Symbol klicken !

Facebook-256

 

 

 

 

Gesamt-Ergebnisliste

Name A B C
  Startzeit Punkte Startzeit Punkte Startzeit Punkte
Thomas Wöginger
FR  9.30 94 MI  16.50 85 SA  12.10 93
 Wolfgang Hafner MI  14.30 94 FR  12.20 81 DO  7.40 89
 Nina Morawetz SA  14.30 8 DO  12.30 89 MI  8.35 76
 Michael Hosner DO  11.50 84  SA   8.25 91  FR  10.50 83
 Gerhard Erlmoser DO  11.50 85 MI  19.05 90  SO  12.10 81

 

 

 

Unsere Mannschaft
Für die WUSV-WM haben sich folgende Hundeführer qualifiziert!

 

WUSV WM Mannschaft

Josef Eisenhut (Ersatz), Michael Hosner, 
Thomas Wöginger, Gerhard Erlmoser, Wolfgang Hafner und Mag. Nina Morawetz

 

 
Wir wünschen viel Glück und Erfolg in Tilburg / Niederlande !!!!

Trennlinien 2  

 
Herzlichen Dank an unsere Sponsoren!
 
 

WUSV WM 2017 Tilburg

Von 30. September bis 9. Oktober waren wir heuer zu Gast in Tilburg, Austragungsort der WUSV WM 2017. Unsere Starter fanden sich am Samstag im Hotel in Tilburg/Gilzen ein, und so konnten am Abend beim gemütlichen Essen bereits erste Pläne bezüglich Training geschmiedet werden.

Montag als 2. Land bestritten wir unser offizielles Training. Dank perfekter Planung und der Mithilfe aller mitgereisten Begleitpersonen lief alles wie am Schnürchen, der letzte Hund bog 7 Sekunden vor Ablauf der Zeit ums letzte Versteck zum Verbellen.

Dienstag Abend fand dann die Auslosung statt, in den wunderschönen Räumlichkeiten des des König Wilhelm II Stadion.

Am Mittwoch begannen die Bewerbe und unsere SVÖ Mannschaft hat sich hervorragend geschlagen. So konnten wir mit 3 mal Gesamt Gut und 1 mal Sehr gut den 8. Platz in der Mannschaftswertung erreichen. Herauszustreichen ist der sehr gute Schutzdienst von Thomas Wöginger mite seinem Hund Bordy Blendy, der die Helfer extrem forderte und zu wahren Jubelstürmen im Stadion begeisterte.

Die Stimmung war während der gesamten WM fantastisch, alles bestens durchorganisiert, ein super Stadion mit sehr guter Infrastruktur.

Schlußpunkt war die Siegerehrung, wo alle Hundeführer mit Ihren Hunden feierlich ins Stadion einmarschierten. Danach trafen sich die österreichischen Starter mit ihren Begleitern im Hotel zum traditionellen Abschlussabend. Präsident Josef Schallegruber und der Fährtenrichter Peter Mayerl beehrten uns ebenfalls mit ihrer Anwesenheit. Einige traten die Heimreise noch in der Nacht an, der Rest verließ Meppen am Montag Morgen.

Mein besonderer Dank gilt an dieser Stelle unseren Hundeführeren und den Begleitern, der Zusammenhalt und die Kollegialität waren der Grundstein für das super Klima während der gesamten WM. Herzlichen Dank an meinen Mannschaftsführerkollegen Robert Diesenreither, der immer für alle da war, und mit seinem unermüdlichen Einsatz allen Hunden perfekte Vorbereitung ermöglichte. Danke dem SVÖ Sponsorklub und allen Förderern, ohne deren Unterstützung so ein Event kaum zu bewältigen wäre.

2018 findet die WUSV WM in Randers / Dänemark statt, auch dafür laufen bereits wieder die Vorbereitungen.

Richard Hüppe


 

Die WM 2017 ist wieder Geschichte es war eine WM mit Höhen und Tiefen.
Die Mannschaft reiste am Samstag an, Richi und ich haben am Nachmittag alles erkundet.

Fährten Gelände und Trainingsplatz wurden begutachtet, so konnten wir am Abend bei der ersten MF Sitzung gleich alle Informationen an die HF weitergeben.

Am Sonntag waren schon die ersten Termine Tierarztkontrolle, Trainingsfährte und Training am Platz bei so vielen Aufgaben war der Tag sehr kurzweilig und schnell vorbei.
Am Abend beim gemütlichen Essen wurde der Trainingsplan für das Stadion-Training am Montag früh detailliert besprochen

Am Montag waren wir die zweite Nation im Stadion, alle haben es wieder reibungslos geschafft so konnte AT 1 nochmals revieren und es sind sogar noch 7 Sec. übrig geblieben. Ein herzliches Dankeschön für die Disziplin der HF und an die vielen Helferlein die mitgewirkt haben.

Die restlichen Tage hatten wir immer etwas zu tun, die Tagesberichte und Infos leitete Richi in gewohnter Weise an die SVÖ Verwaltung weiter, so konnten die Zuseher von Zuhause alles, fast live, miterleben.

Die Gemeinschaft in der Mannschaft war sehr gut wir hatten viel Spaß die Kameradschaft stand im Vordergrund Neid und Missgunst war nie zu spüren.
Wir erreichten mit der Mannschaft Platz 8 von 35 Nationen worauf ich sehr stolz bin, wenn man bedenkt, dass es Mannschaften gab die keine Zähler hatten und es einen sehr großen Ausfall in der Fährte und Schutz gab.
Das Fährtengelände war gleichmäßige Wiese, aber der starke Wind hatte so seine Tücken. Der Unterboden machte vielen Hunden Probleme an den Winkel und die drüber waren hatten fast keine Chance mehr reinzukommen.
In der Sparte C war der Helfer im Teil zwei sehr selektiv mit dem rechten Arm und hohen Vertreibungslauten, hier ließen sich manche Hunde beindrucken.
In der Einzelwertung Platz 17 Wöginger Tom mit Bordy der mit dem Schutz in allen Foren stand. Platz Platz 34 Hafner Wolfgang patzte leider bei der Übung „Voran“ Schade!
Platz 45 Hosner Michael hat sich bei seiner ersten WM tapfer geschlagen
Platz 55 Erlmoser Gerhard unterliefen leider in jeder Disziplin Fehler die wertvolle Punkte kosteten. Für Morawetz Nina lief die WM nicht nach Plan und Gerry war in jeder Disziplin sehr selbständig. Kopf hoch weiter kämpfen ist die Devise für Hund und Hundeführer

Ich bedanke mich bei meinem MF Kollegen Richi für die gute Zusammenarbeit und der BL für das mir entgegengebrachte Vertrauen wieder die Nationalmannschaft begleiten zu dürfen.
Ein Anliegen ist es mir zu erwähnen, die IPO 3 ist schwer genug da müssen sich Richter nicht noch eigene Sachen einfallen lassen, die Personen die dabei waren kennen sich sicher mit diesen Worten aus. Ich habe es ja bereits in meinem Richterbericht von der BM erwähnt die Personen die immer Kritik üben sollen erst einmal selber starten.

Somit wünsche ich allen IPO Sportler noch eine gute Saison und für nächstes Jahr weiterhin viel Erfolg. Für die Zukunft wären meine Ideale mehr Zusammenhalt und Ehrlichkeit untereinander.

Mit sportlichen Grüßen euer Diesi