Schutzhelferschulung in der OG 117 Wörthersee 06./07.05.2017

 

DSC 0667

 

Ein interessantes und informatives Wochenende mit Herrn Peter Mayerl und seinem Helfer Michael Bertignol ging erfolgreich, mit 13 bestandenen Prüfungen, zu Ende.

Von 06. – 07.Mai 2017 fand in der OG 117 Wörtersee, zur großen Freude des Obmanns Dir. Josef Pickl Hafner, eine Schutzhelferschulung statt.

Am Samstag starteten wir mit der Theorie, die Gefahren für Hund und Helfer und einigen Techniken. Wir gingen die Prüfungsordnung IPO mittels Video Vorführung durch, damit wir auch visualisieren konnten was genau gemeint war. Nach einer kleinen Stärkung ging es dann in „Kampfadjustierung“, sprich mit Schutzhose, Schutzärmel, Softstock und geeignetem Schuhwerk auf den Platz. Dort machte Michael Bertignol, der zusätzliche Hilfe von Alex Mayerl bekam, mit uns ein verkürztes Aufwärmtraining nach Vienna Viking`s Art. Dieses bezog sich Hauptsächlich auf die Beinarbeit. Anschließend teilten wir uns in zwei Gruppen. Die Gruppe mit Alex simulierte ein Trockentraining in der Übung „Flucht“. Die zweite Gruppe übte mit Michael die Übung „Überfall auf den Hund aus dem Rückentransport“, ebenfalls im Trockentraining.

Später ging es ans Eingemachte! Wir übten die „Flucht“ mit Hund. Dabei konnten wir gut beobachten, wie unterschiedlich die Hunde „gegen den Helfer“ arbeiteten.

Mit noch einigen Tipps und Austausch von Techniken, ließen wir den Nachmittag bei einem guten gegrillten Kotelett und Bratwurst ausklingen.

Am Sonntag ging es dann mit Muskelkater weiter. Wir starteten gleich am Platz voll durch. Trockentraining für die Annahme des Hundes bei der Übung „Angriff auf den Hund aus der Bewegung“. Eine sehr wichtige Übung für jeden Helfer, denn bei einem Fehler können beide, Helfer wie Hund unter Umständen, sehr schwer Verletzt werden!

Nach einigen Durchgängen wurde es schließlich Ernst. Wir machten uns für die Prüfung bereit. Diese bestand aus einem kompletten Ablauf aus der Abteilung C in der IPO 3. Vorher gingen wir den Ablauf noch einmal durch, wurden zusätzlich noch zur PO befragt und markierten dementsprechend die einzelnen Punkte für den Ablauf.

Mit leichtem Nervenflattern starteten, einer nach dem anderen, mit dem Helfern.

Die Erleichterung war groß als alles vorbei war und wir uns nach bestandener Prüfung ans Essen machen konnten. An dieser Stelle: Danke an die Küche, Monika Zechner & Manuela Liftenegger.

Auch einen großen Dank an die Leitung, die uns die zwei Tage sehr informativ und äußerst lustig gestalteten. Vor allem danken wir den Hundeführern und Ihren Vierbeinern! Ohne die hätten wir keine Prüfung absolvieren können.

Lg bis zum nächsten Mal                                                             Markus Taschner (ÖHU) &

                                                                                                                             Nadine Sellner OG 62

 

DSC 0545DSC 0586DSC 0591